Besuch aus Brasilien

20090909Brasilien-Milz

Im Rahmen ihres Deutschlandbesuches trafen sich am 7. September 2009 brasilianische Politikerinnen, darunter eine Senatorin, mit mehreren Politikerinnen aus dem Rhein-Sieg-Kreis. Nach Gesprächen mit der Bürgermeisterin von Alfter, Dr. Bärbel Steinkemper, und den Bundestagsabgeordneten Elisabeth Winkelmeier-Becker und Ursula Heinen, begrüßte die Landtagsabgeordnete Andrea Milz die Gäste aus Brasilien zum Meinungsaustausch im „Lambertushof“ in Alfter-Witterschlick.

Die Politikerinnen aus Brasilien folgten einer Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung zu einem Studien- und Dialogprogramm nach Deutschland. Eröffnet wurde das Programm mit einem dreitägigen Aufenthalt in NRW. Ziel der Maßnahme ist es, die Frauen, die teilweise schon Abgeordnete sind, über das politische System in Deutschland zu informieren und ihnen einen Einblick in den politischen Alltag von deutschen Politikerinnen zu vermitteln.

Andrea Milz: „Brasilien befindet sich nach über zwei Dekaden der Demokratisierung noch immer in einem Prozess der Vertiefung der Demokratie. Neben vielen Fortschritten sind jedoch auch Defizite in der politischen Entwicklung des Landes zu verzeichnen: Dies gilt für die Instabilität des Parteinsystems sowie für die äußerst geringe Beteiligung von Frauen am politischen Prozess.“

Aus diesem Grund fördert die Konrad Adenauer-Stiftung in Brasilien gerade Frauen, um Parteien zu stärken und gleichberechtigte Teilhabe an den politischen Entscheidungen zu erreichen.

Die Kommentare wurden geschlossen