Das Land fördert Baumaßnahmen in Königswinter

„Die Stadt Königswinter erhält 2008 im Rahmen der Fördermaßnahmen zur Vorbereitung der Regionale 2010 Mittel des Städtebauministeriums in Höhe von insgesamt rund 3,7 Millionen Euro“, freut sich die Landtagsabgeordnete Andrea Milz über das von NRW-Bauminister Oliver Wittke vorgelegte Stadterneuerungsprogramm 2008.

Milz: „Durch die finanzielle Unterstützung des Landes können in unserer Region nun wichtige Vorhaben realisiert werden. So wird die Maßnahme Sanierungsgebiet Siebengebirge, die die Fertigstellung des Kernbaus und die Umsetzung der Wettbewerbsergebnisse für das Drachenfelsplateau umfasst, mit 3,2 Millionen Euro gefördert. Die Umsetzung des Sanierungsprogramms für den Altstadtbereich unterstützt das Land mit 500.000 Euro“.

Zusätzlich erhält die Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises 2008, ebenfalls im Rahmen der Vorbereitung für die Regionale 2010, Fördermittel in Höhe von insgesamt rund 1,18 Millionen Euro für die folgenden Maßnahmen: „Sanierungsgebiet Oberdollendorf/Klosterlandschaft Heisterbach“ 660.000 Euro, „Natur- und Kulturräume Quer zur Sieg“ 480.000 Euro und für die „Planung Gärten der Technik/terra nova“ 43.000 Euro.

Andrea Milz erhofft sich von den Landesmitteln auch deutliche Anregungen für die örtliche Wirtschaft: „Wie in den letzten Jahren ist es zu erwarten, dass das Programm erhebliche Folgeinvestitionen im öffentlichen und privaten Bereich anstoßen wird. Besonders Mittelstand und Handwerk werden hiervon profitieren können.“

Mit dem Stadterneuerungsprogramm 2008 stellt die Landesregierung den Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen Mittel in Höhe von insgesamt 218 Millionen Euro zur Verfügung, mit denen 288 Maßnahmen gefördert werden. Im Vergleich zu 2007 mit 152 Millionen Euro steigt das Fördervolumen damit um 40 Prozent an.

Die Kommentare wurden geschlossen