Zusätzliche 10 Millionen Euro für Ganztagsinvestitionen in Schulen

„Ich freue mich über die Nachricht, dass noch Gelder aus dem Bundesinvestitionsprogramm ‚Zukunft Bildung und Betreuung‘ zur Verfügung stehen und das nordrhein-westfälische Schulministerium jetzt ein neues Förderprogramm für Sachinvestitionen im Bereich des Ganztags startet.“ Das betont die Landtagsabgeordnete Andrea Milz.

Gefördert werden Investitionen zur qualitativen Weiterentwicklung der Ganztagsangebote in allen bestehenden bzw. zum nächsten Schuljahr startenden Ganztagsschulen sowie in allen Schulen mit ganztägigen Angeboten, wie die pädagogische Übermittagsbetreuung. Vorraussetzung ist, dass die Schule bislang noch keine Förderung aus dem Bundesinvestitionsprogramm erhalten hat. Jeder Schulträger kann bis zu 50.000 Euro bei der jeweiligen Bezirksregierung beantragen. Notwendig ist ein Eigenanteil in Höhe von 10 Prozent, der auch aus der Bildungs- beziehungsweise Schulpauschale erbracht werden kann.

„Da die Zuteilung der Mittel nach dem Windhund-Prinzip erfolgt, sollten die Verwaltungen schnell nach Möglichkeiten suchen, wie Königswinter, Bad Honnef und Sankt Augustin von der Fördersumme Gebrauch machen können“, so Milz abschließend.

Die Kommentare wurden geschlossen