Bahnüberführung an der Drachenfelsstraße rückt ein Stück näher

Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Andrea Milz in der Sprechstunde der Parlamentsgruppe Bahn kam am Montag (06.03.2017) der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für das Land Nordrhein-Westfalen Werner J. Lübberink nach Königswinter, um sich ein Bild über das geplante Projekt Bahnüberführung an der Drachenfelsstraße zu machen.
Seit 30 Jahren gibt es Überlegungen und Planungen den Bahnübergang umzugestalten. In einem Gespräch mit der Verwaltungsspitze der Stadt Königswinter wurde nun ein ehrgeiziger Zeitplan aufgestellt. Bis zum nächsten Treffen der Arbeitsebene von Stadtverwaltung und Deutscher Bahn Ende März sollen schon detaillierte Zeitpläne aufgestellt werden. Mit einem erneuten persönlichen Gespräch auf Führungsebene im Mai untermauern Bürgermeister Wirtz und Herr Lübberink die Bedeutung des Vorhabens und betonen die Dringlichkeit.
„Der bisher geplante Fertigstellungstermin im Jahr 2026 soll nun deutlich nach vorne gezogen werden.“ erklärt Andrea Milz nach dem Gespräch. „Ich freue mich, dass wieder Bewegung in die Angelegenheit gekommen ist und werde das weitere Verfahren eng begleiten.“ so Milz abschließend.

gez. Andrea Milz MdL

06.03.2017 Gespräch zur Umgestaltung der Bahnüberführung Drachenfelsstr mit BM Wirtz und dem Konzernbevollmächtigter der DB für NRW Lübberink.jpg

Die Kommentare wurden geschlossen