Abgeordnete Milz fragt nach: wie steht es um das Programm „Schule gegen sexuelle Gewalt“ in NRW?

Nach den Sommerferien 2016 sollte das bundesweite Programm „Schule gegen sexuelle Gewalt“ auch in NRW starten. Im Rahmen des Programms sollten Arbeitsmaterialien zur fachlichen Entwicklung schulischer Schutzkonzepte mit Informationen zu landesspezifischen Regelungen und Angeboten zusammengestellt und den Schulen sowie pädagogischen Fachkräften zur Verfügung gestellt werden. Nun scheint sich der Start zu verzögern, obwohl sich die Gesellschaft dem Thema entschieden stellen muss. Rund eine Million Mädchen und Jungen haben sexuelle Gewalt erlitten bzw. sind aktuell betroffen. Die Folgen des Missbrauchs belasten betroffene Kinder und Jugendliche oftmals noch Jahre nach dem eigentlichen Vergehen. Erschwerend kommt hinzu, dass diese schrecklichen Taten meist durch…

Weiterlesen…

Was unternimmt die Landesregierung gegen sexuellen Kindesmissbrauch?

06.03.2017 Kleine Anfrage 5680 der Abgeordneten Andrea Milz, CDU Was unternimmt die Landesregierung gegen sexuellen Kindesmissbrauch? Sexueller Kindesmissbrauch ist nach wie vor ein Problem, dem sich die Gesellschaft entschie­den stellen muss. Rund eine Million Mädchen und Jungen haben sexuelle Gewalt erlitten bzw. sind aktuell betroffen. Die Folgen des Missbrauchs belasten betroffene Kinder und Jugendliche oftmals noch Jahre nach dem eigentlichen Vergehen. Erschwerend kommt hinzu, dass diese schrecklichen Taten meist durch Menschen erfolgen, die den Kindern nahe stehen. Sei es in der Familie, bei Freizeitangeboten oder durch Gleich­altrige. Eine zunehmende Bedeutung kommt darüber hinaus auch noch den digitalen Medien zu, in…

Weiterlesen…

Bahnüberführung an der Drachenfelsstraße rückt ein Stück näher

Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Andrea Milz in der Sprechstunde der Parlamentsgruppe Bahn kam am Montag (06.03.2017) der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für das Land Nordrhein-Westfalen Werner J. Lübberink nach Königswinter, um sich ein Bild über das geplante Projekt Bahnüberführung an der Drachenfelsstraße zu machen. Seit 30 Jahren gibt es Überlegungen und Planungen den Bahnübergang umzugestalten. In einem Gespräch mit der Verwaltungsspitze der Stadt Königswinter wurde nun ein ehrgeiziger Zeitplan aufgestellt. Bis zum nächsten Treffen der Arbeitsebene von Stadtverwaltung und Deutscher Bahn Ende März sollen schon detaillierte Zeitpläne aufgestellt werden. Mit einem erneuten persönlichen Gespräch auf Führungsebene im Mai untermauern Bürgermeister…

Weiterlesen…

Förderung von Kindern mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf Emotionale und soziale Entwicklung in der Orientierungsstufe an Primarförderschulen zur Rückschulung in das allgemeine Schulsystem

23.02.2017 Kleine Anfrage 5630 der Abgeordneten Michael-Ezzo Solf, Andrea Milz und Ilka von Boeselager CDU Förderung von Kindern mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf Emotionale und soziale Entwicklung in der Orientierungsstufe an Primarförderschulen zur Rückschulung in das allgemeine Schulsystem Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf Emotionale und soziale Entwicklung wechseln häufig erst spät von der Grundschule in eine Förderschule, nachdem sich herausgestellt hat, dass sie unter den Rahmenbedingungen des gemeinsamen Lernens nicht mehr ausreichend gefördert werden können und sie somit ein erstes Scheitern ihrer noch jungen Schullaufbahn erlebt haben. Die durch die rechtlichen Vorgaben des grundsätzlichen Schulstufenaufbaus verbleibende Schulzeit in der Förderschule mit…

Weiterlesen…