Berufsperspektiven für junge Mädchen erweitern – Aktionstage wie ‚Girls Day‘ bieten eine gute Möglichkeit

Die Rede im Video-Stream Rede Andrea Milz MdL zum Antrag der Fraktionen der SPD und Bündnis 90/die Grünen „Berufsperspektiven für junge Mädchen erweitern – Aktionstage wie ‚Girls Day‘ bieten eine gute Möglichkeit“ Anrede Beim Lesen der Überschrift des Antrages denkt man „Prima!“ – liest man weiter, kommt in vielen Worten dann leider nicht viel und schon gar nichts Neues! Soll hier wie gestern mit dem Antrag zum Equal Pay Day nur ein Jahresereignis abgehakt werden? Die Vermutung liegt nahe, zumal es immer eine direkte Abstimmung gibt, das heißt, eine vertiefte Diskussion in den Ausschüssen gar nicht erwünscht ist. Würden wir…

Weiterlesen…

Erfolgreich … und weiblich“: Erfolgreiche Politikerinnen im Gespräch

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Erfolgreich … und weiblich“  lud CDU-Landtagsabgeordnete Ursula Doppmeier jetzt zum Thema „Erfolgreich als Politikerin“ nach Gütersloh ein. Es handelte sich um die bereits dritte Veranstaltung dieser Reihe, die den Themen „Erfolgreiche Frauen in der Wirtschaft“ und „Erfolgreich als Tagesmutter“ folgte. Als Referentinnen neben Ursula Doppmeier kamen dazu im Café Villa Murken CDU-Landtagsabgeordnete Andrea Milz aus Königswinter und die Oerlinghausener Bürgermeisterin Dr. Ursula Herbort zusammen. Über Spannendes aus der Vita der drei Politikerinnen wurde berichtet und über das diskutiert, was frau mitbringen muss, um sich in der Politik erfolgreich durchsetzen zu können. Einig war man sich insbesondere…

Weiterlesen…

Kinderstuben der Demokratie – erfolgreiches Modellprojekt „Kinder gestalten aktiv ihre Lebenswelt“ in Nordrhein-Westfalen fortführen

Die Rede im Video-Stream Rede Andrea Milz Antrag der Fraktion der CDU  „Kinderstuben der Demokratie“ – erfolgreiches Modellprojekt „Kinder gestalten aktiv ihre Lebenswelt“ in Nordrhein-Westfalen fortführen! Anrede, schon einmal, im Sommer 2011, haben wir über einen nahezu identischen Antrag diskutiert, dessen abschließende Beratung durch die Landtagswahl 2012 verhindert wurde. Am 10.11.2011 konnten sich diejenigen von uns, die damals dabei waren, durch die Berichte der 7 Einrichtungen, die sich am seinerzeitigen Projekt beteiligt haben, davon überzeugen, welche positiven Wirkungen bei Kindern, Eltern und Erzieherinnen festzustellen waren – im Protokoll kann man alles nachlesen. Für die Vermittlung von Demokratie ist es nie…

Weiterlesen…

Was macht die Landesregierung um den Verkehrsinfarkt in NRW zu verhindern?

Kleine Anfrage 2027 der Abgeordneten Andrea Milz CDU 14.02.2014 Was macht die Landesregierung um den Verkehrsinfarkt in NRW zu verhindern? Unlängst hat die Landesregierung bekannt gegeben, dass massiver Sanierungsbedarf an Brücken und Autobahnen im Land festgestellt wurde. In 2014 ist daher mit 22 Großbaustellen zu rechnen. Die Maßnahmen sind über das Bundesland verteilt und werden an mehreren Stellen für erhebliche Verkehrsbehinderungen sorgen. Mit den zu erwartenden Staus werden sowohl die Volkswirtschaft als auch die Nerven der Menschen strapaziert. Die Landesregierung ist gefragt, den Verkehrsinfarkt auf den Autobahnen in NRW zu verhindern und Angebote für die Pendler zu schaffen. Vor diesem…

Weiterlesen…

Was tut die Landesregierung gegen den Verkehrsinfarkt

Die Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage der Landtagsabgeordneten Andrea Milz, was die Landesregierung gegen den Verkehrsinfarkt in NRW zu tun gedenkt, lässt viele Fragen offen. „Neben der nicht wirklich neuen Erkenntnis, dass NRW als das bevölkerungsreichste Bundesland und Transitland Nr. 1 auf eine gute Verkehrsinfrastruktur angewiesen ist, finden sich nur Allgemeinplätze“, stellt Milz enttäuscht fest. In Anbetracht der aktuellen Verkehrssituation in der Region im Zuge der Bauarbeiten an der Bonner Südbrücke und der für den Sommer anstehenden Nordbrückensanierung warten nicht nur die Berufspendler auf ein Signal aus Düsseldorf. Die für die Nordbrückensanierung vom Landesbetrieb favorisierte Verkehrsführung mit je…

Weiterlesen…

Verwaltungen sollen über Unterrichtsausfall in der Region Rhein-Sieg-Kreis berichten

Nachdem sich Klagen und Beschwerden über Unterrichtausfall in der Region Rhein-Sieg-Kreis häufen, fordert die hiesige CDU-Landtagsabgeordnete Andrea Milz nun die Verwaltungen auf, in den zuständigen Ratsgremien über die Situation an den Schulen zu berichten. „Da die rot-grüne Landesregierung die Erfassung von Unterrichtsausfall seit 2010 eingestellt hat, herrscht große Unzufriedenheit. Dabei kann Unterrichtsausfall nur wirksam bekämpft werden, wenn wir wissen, wie viele Stunden tatsächlich nicht gegeben werden“, sagte Milz. Die CDU-Politikerin hat angeregt, dass die CDU-Fraktionen vor Ort ihre Verwaltung auffordern, über den Unterrichtsausfall an den Schulen in der Region zu berichten. Die Antworten seien hilfreich, um das Problem Unterrichtsausfall in…

Weiterlesen…

Ortsumgehungen Hennef/Uckerath (B 8) und Much (B 56)

10.02.2014 Kleine Anfrage 1967 der Abgeordneten Andrea Milz und Klaus Voussem CDU Ortsumgehungen Hennef/Uckerath (B 8) und Much (B 56) Im Rahmen der Aufstellung des derzeit gültigen Bundesverkehrswegeplanes 2003 seitens des Bundes wurden die Ortsumgehungen Hennef/Uckerath (B 8) und Much (B 56) als jeweils neue Vorhaben im vordringlichen Bedarf des Planes aufgenommen (BVWP-Nr. NW 8086 und NW8609). Die vom Bund zu tragenden Investitionskosten der Baumaßnahmen wurden seinerzeit mit rund 7,9 bzw. 3,1 Millionen Euro veranschlagt. Seit vielen Jahren setzen sich die Bürgerinnen und Bürger in Hennef und Much für den Bau einer Ortsumgehung ein. In der Gemeinde Much sind die…

Weiterlesen…

Geben Sie uns Hinweise, wo Schulstunden ausfallen

In der ganzen Region Rhein-Sieg-Kreis mehren sich die Klagen von Eltern und Schülern über Unterrichtsausfall. Die CDU-Landtagsfraktion sammelt ab sofort Angaben über ausgefallene Schulstunden, um das Problem politisch wirksam anzugehen. „Viele Stunden werden nicht gegeben, weil zu wenig Lehrer da sind“, sagte die CDU-Landtagsabgeordnete Andrea Milz. Genaue Angaben: Fehlanzeige. Die grüne Schulministerin Löhrmann hat 2010 als erste Maßnahme die statistische Messung von Fehlstunden gestoppt. Für die CDU-Abgeordnete ist klar: „Unsere Kinder haben ein Recht auf Unterricht und eine gute Bildung. Schüler, Eltern und Lehrer müssen das ausbaden, was Rot-Grün versäumt. Wir haben gezeigt, wie man den Unterrichtsausfall erfolgreich bekämpfen kann.“…

Weiterlesen…